Im Jahr 2009 fand im Oktober in Köln die erste Maßnahme für die neue Frauen-Nationalmannschat statt. Aus 120 Spierleinnen wurde die erste Auswahl getroffen, von denen 78 Spielerinnen im Frühjahr 2010 zu einem Trainingscamp in Silberborn eingeladen wurden. Eine Auswahl von 45 Spielerinnen reiste im Juni 2010 nach Schweden, um an der ersten Weltmeisterschaft der Frauen teilzunehmen.

Gegner im ersten WM-Spiel war Gastgeber Schweden, es folgten Partien gegen Kanada und Finnland, weitere Teilnehmer des Turniers waren die USA und Österreich. Deutschland musste sich im Spiel um Platz 3 knapp dem Team aus Finnland geschlagen geben.

Berichterstattung WM2010

2011 empfing die deutsche Frauen-Nationalmannschaft das finnische Team im Dantestadion in München zu einem Revanche-Spiel und gewann souverän mit 34:0.

Seit dem ist die Frauennationalmannschaft ein Teil  des Auswahlprogrammes. Bei der EM 2015 gewann Deutschland die Bronze-Medaille.